Herzlich Willkommen bei

Ceramic Pro Peine

 

Wir möchten Sie an dieser Stelle ganz herzlich bei Ceramic Pro Peine begrüßen!

Ceramic Pro Versiegelung

2 bis 5 Jahre Ceramic Pro Versiegelung sind selbstverständlich zu erreichen.

Es gibt sogar ein echtes Nanoprodukt, welches durch seine Eigenschaften und Wirkungsweise zwischen 25 und 30 Jahre erreicht (auch auf Lack).
Man spricht hier von einer kovalenten Bindung zwischen den Atomen des Produkts und des Lackes (vereinfacht ausgedrückt).
Ein solches Produkt ist auf dem Markt aber äußerst selten anzutreffen und im Grunde genommen ist der, der es seinen Kunden anbietet verrückt, da er sie in den nächsten Jahren nicht wiedersehen würde, bzw. wird.
Dieses Material nutzt sich nach 25-30 Jahren alleine auf abrasieren Weg ab.

Hier sind mindestens 5 Jahre Standzeit aber absolut kein Problem.
Durch die extrem harte Oberfläche ist es nahezu unmöglich durch Waschstraßen Kratzer in die Oberfläche zu bekommen.

Wir haben Versuche unternommen mit der Unterseite eines Feuerzeugs Kratzer zu verursachen. Das war sehr schwer möglich (bei extrem festen Schlägen waren leichte Dellen im Blech vorhanden).
Wir haben einen leichten Kratzer mit einem Schlüssel verursacht und dieser hat sich in der Sonne nach 24 Std. wieder zurück gebildet, bzw. ich konnte ihn nicht wiederfinden.
Die Oberfläche hat (laut Labor) die Eigenschaft, dass sie sich durch Sonnenlicht (Energie) neu ausrichten kann. Mercedes hat das ja bei seinen Nanoceramiklacken auch. Unterscheiden muss man nun zwischen den verschieden Produkten und der Arbeitsweise machen.

Manche, bzw. fast alle Produkte muss man in mehreren Schichten auftragen, damit man eine bestimmte Schichtdicke und eine Standzeit von 2 Jahren erreicht.
Mit einer Schichtdicke von 10mü erzielt (wenn man das richtige Produkt hat) und spätestens ab der dritten Schicht die Gefahr von Rissbildung in der Oberfläche bestehen würde (wie bei Glas). Darüber hinaus muss man hinterfragen, ob ein Produkt bei einer Standzeit von "nur" 2 Jahren überhaupt eine kovalente Bindung mit dem Lack eingeht. Bei einer kovalenten Bindung erzielt man eigentlich höhere Standzeiten. Trotzdem muss man ganz klar sagen, dass Lackbeschichtungen wie z.B Ceramic Pro 9h funktionieren!
Die Oberfläche ist in dieser Zeit extrem geschützt und absolut leicht zu reinigen.